Festplatte bald defekt ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatte bald defekt ?

    Mein Laptop UX510UWK von Asus macht mir beim Backup mit Acronis 2017 auf einmal Probleme.
    Ich denke, es ist die Datenfestplatte D (1TB HDD) und nicht die OS-Platte C (250GB SSD).
    Bei Acronis bekomme ich in Summe 8 Mal angezeigt das es Leseprobleme gibt (mit Ignorieren weiter geklickt).


    Der Vorschlag von Acronis mit chkdsk sagt mir keine Fehler mit dem Laufwerk.
    Ein Scannen der Platte mit dem Programm Check Disc 1.5 bringt bei der ausführlichen Prüfung (ca. 3 Stunden) dann doch eine Fehlermeldung.
    Der dort Vorgeschlagene chkdsk /scan bringt wiederum auch keine Fehler.


    1. Ist die Festplatte 2 nun wirklich mein Laufwerk D (Datensicherung von C und D auf extern) ?
    2. Sollte der nächste Schritt nun eine händische Kopie aller Daten von D auf eine externe Platte sein ?
    3. wie kann ich den angezeigten Fehler (Volumebitmap ist falsch) beheben?

    Im Moment funktioniert ja noch alles, aber wie viele Gedanken um einen möglichen Festplattencrash muss ich mir machen,
    ein vollständiges Backup scheine ich somit ja nicht mehr hinzukriegen (von den 451 GB wurden nur ca. 425 GB gesichert).
  • Das scheint tatsächlich so zu sein, jedoch solltest Du das Programm die Fehler beheben lassen, rettet vielleicht defekte Daten.
    Wie alt ist denn die Platte ?

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.
  • Die Platte ist jetzt 2 Jahre alt, so alt wie der Laptop (Rückgabe ist natürlich schon vorbei).
    Es ist offensichtlich eine HGST Travelstar HTS541010A7E630 verbaut.
    Reparatur ist mit dieser Freeware nicht möglich.

    Zumindest weiß ich nicht wie ich die Bereitstellung des Volumes aufheben kann um dann D: zu prüfen.
    Mit chkdsk d: /x habe ich das Volume "kalt gestellt", aber dann wird es ja auch nicht von dem Programm erkannt.

    windows-board.de/index.php/Att…0e4296e4d2cf235fe7be0b556

    Nachtrag:
    Geht doch, D: einmal im Explorer aufgemacht und wieder geschlossen und ich kann prüfen.
    Nun kann über Nacht geprüft und repariert werden - ich bin gespannt.

    Nachtrag2:
    Heute früh gleich nachgeschaut, keine Fehler gefunden. ;(



    Nachtrag3:

    ein Backup der einzelnen Platten mit Acronis zeigt mir das es die Systemplatte ist.
    Dies ist ein aufgelöteter M.2 Speicher.
    Seltsam, alle durchgeführten Versuche sagen mir das der Speicher von C: in Ordnung ist.

    Hat jemand eine Empfehlung für ein anderes Backup-Programm zum testen ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sprite01 ()

  • M.2 Bausteine sind immer austauschbar in einem Steckverbinder eingesetzt und mittels einer Schraube gesichert.
    Siehe de.wikipedia.org/wiki/M.2 und https://www.delock.de/infothek/M.2/M.2.html
    Wenn Du noch ein funktionierendes Backup hast, dann kaufe Dir einen neuen Baustein und schreibe das Backup zurück.
    Das Leben ist schön, aber teuer. Es geht auch billiger, nur dann ist es nicht so schön.
  • Paulchen, Danke für die Info. Da bin ich ja schon mal Happy.
    Kater Carlo, Acronis 2017 läuft bei mir. (Ich kaufe nicht jährlich neu)
Weitere Partner

Dein Wetter 
Pagerank erhoehen

Adjustments & windowsboard Style by Jockel © 2001-2018 windows-board

')