Benutzer können Windows Updates nicht selber konfigurieren - SBS 2011 Netzwerk

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • Benutzer können Windows Updates nicht selber konfigurieren - SBS 2011 Netzwerk

    Hallo,

    es ist ein Windows SB-Server 2011 und mehere W7 Clients im Einsatz. Jetzt ist das Problem, keiner der Clients kann unter Systemsteuerung\System und Sicherheit\Windows Update\Einstellungen ändern.



    Die Clients sollen aber selbst die ausgegrauten Einstellungen bearbeiten können. Im Server wurde eigentlich auch nichts dergleichen dafür konfiguriert. Es ist auch kein WSUS im Einsatz. Wie bekomme ich es hin, dass jeder angemeldete Benutzer selber die Updateeinstellungen ändern kann? Selbst das Administrator Konto hat darauf keinen Zugriff/Rechte. Auf dem Client in den Gruppenrichtlinien->Computerkonfig.->Administrative Vorlagen->Windows-Komponenten->Windows Update->Automatische Updates konfigurieren->Aktiviert (5 – Lokalen Administrator ermöglichen, Einstellungen auszuwählen) hat auch nichts gebracht.



    Was könnte ich noch probieren bzw. wo könnte ich noch nachschauen?

    Gr
  • Das ist Dein Denkfehler, der Benutzer ist kein lokaler Admin. Wie viele Klients betreust Du ? Spontan würde ich die Regel auf die Benutzer ändern statt auf lokalen Admin.
    Ansonsten schaue mal bei Microsoft, ist zwar für ältere Server, sollte aber ähnlich auch mit SBS 2011 laufen

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.

    Post was edited 1 time, last by Kater Carlo ().

  • Hallo Kater Carlo,

    der SBM 2011 essential managed z.z. 8 Clients. „Spontan würde ich die Regel die Benutzer ändern satt auf lokalen Admin“ – Wie meinst Du das bzw. wie sollte ich da vorgehen? Meinst Du am jeweiligen Client?

    Zu der Anleitung. Die hatte ich auch schon gefunden. Da treten dann folgende Probleme auf.

    SBM 2011 essential: „Konfigurieren der Funktion „Automatische Updates“ mit einer lokalen Gruppenrichtlinie“

    Am Server:

    Bis zum Punkt 5 ok, nur finde ich da keine Wuau.adm



    Wenn ich an dem Punkt abbreche, kann ich höchstens mit Punkt 7 weitermachen und dann dort Automatische Updates konfigurieren -> „5. Lokalen Administrator ermöglichen, Einstellungen…“ aktivieren. Das habe ich mal gemacht. Nach Neustart vom Server und Client, kann ich am Client die Einstellungen noch immer nicht bearbeiten. Hat also nicht gegriffen und habe die Einstellung dann wieder auf nicht konfiguriert gesetzt.



    Alles Weitere unter dem ersten Hauptpunkt der Anleitung kann ich nicht nachvollziehen.

    SBM 2011 essential: „Laden von Richtlinieneinstellungen mithilfe einer Gruppenrichtlinie in Active Directory-Verzeichnisdiensten“

    In dieser Beschreibung hapert es dann schon hier.

    „Um Richtlinieneinstellungen mithilfe einer Gruppenrichtlinie zu laden, müssen Sie die Datei Wuau.adm verwenden, in der die neuen Richtlinieneinstellungen für den Client für automatische Updates definiert werden. Die Datei "Wuau.adm" wird automatisch im Ordner "Windows\Inf" installiert, wenn Sie das neue Automatische Updates-Feature installieren.“

    Wenn ich das dann einfach überspringe, hänge ich bei Punkt „4 Klicken Sie auf die Registerkarte Gruppenrichtlinie und anschließend auf Neu.“



    SBM 2011 essential: Konfigurieren der Funktion "Automatische Updates" durch Bearbeiten der Registrierung

    Da habe ich jetzt erstmal noch nichts angefasst. So sieht es da beim Server und beim Client aus.

    Server



    Client



    ?(
  • Sieht merkwürdig aus. Aber ich darf schon davon ausgehen, dass Du ein AD betreibst, oder ?
    Gruppenrichtlinien, die etwas verbieten überschreiben nach meinem Kenntnisstand Erlaubnisse. Es muss also irgendwo eine Richtlinie bestehen, die die Verwaltung des Updates verbietet.

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.
  • Hallo Karlo,

    sorry für die delayed Antwort. Also ich gehe davon aus, dass eine Active Directory im Einstatz ist. Also keine Ahnung, Richtlinien, Erlaubnisse wurden nie manuell eingestellt. Das ist alles aus der damaligen automatischen Installation des SBM 2011 essential. ?(
  • Das ist aber schon relevant, ob ein Heimnetz oder eine Domäne eingerichtet wurde. Laufen andere Dienste wie EMail-Server usw.

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.
  • Leider nicht, aber Domäne bedeutet AD. Da stellt sich die Frage, warum die Anwender Updates selbst einspielen sollen und nicht der Admin z.B. per WSUS. Das Risiko, das ein nicht geprüftes Update den Rechner lahmlegt ist schon relativ hoch.
    Siehe hierzu z.B. hier

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.

    Post was edited 1 time, last by Kater Carlo ().

  • Hallo Karlo,
    da hast Du wohl recht. Das System muss nur noch 1,5 Jahre durchhalten. Dann wird die ganze Geschichte neu gemacht.
    Ich habe jetzt einen kleinen Erfolg erzielen können. Ich habe auf dem Server eine neue Gruppenrichtlinie angelegt und mit der Domäne verknüpft (auf Pos. 1) und erzwungen.
    Dann habe ich auf dem Client per gpupdate /force die Richtlinie eingespielt und ab/angemeldet. Im Gruppenrichtlinieneditor habe ich unter Computerkonfiguration -> Admin Vorlagen ... Windows Update konfiguriert.



    Das hat auch zum ersten Mal was gebracht. Ich kann jetzt am Client folgende Einstellungen machen.



    Leider sind es die Falschen. Ich möchte ja eigentlich nur die empfohlenen Updates abstellen können. :wall:
    Dann nach ein bisschen Überlegen hat es dann Klick gemacht. :dash:
    Lösung meines Problems war: Alles wieder rückgängig machen und nur empfohlene Updates deaktivieren.

    Voila



    :thumbsup:
  • Wenn ich mir den zweiten Screenshot anschaue, hast Du alles richtig eingestellt, es werden auch die empfohlenen Updates installiert.

    KC
    Helft mir

    Ungesicherte Daten sind verlorene Daten.
Weitere Partner

Dein Wetter 
Pagerank erhoehen

Adjustments & windowsboard Style by Jockel © 2001-2018 windows-board

')